ideenreich KUNST-HAND-WERKstatt * A.H. – Studio Goethe 3

- Außergewöhnliche Ideen für außergewöhnliche Menschen
- Individuelles Kunsthandwerk: Von traditionell über ausgefallen bis schräg
- DIE Adresse, wenn Sie ein besonderes Geschenk suchen

Sonntag, 24. Februar 2013

Weil BUNT einfach sooo schön ist...


...eine weitere kunterbunte Sammlung :-)

Lasst uns immer in den großen Traum des Lebens
kleine bunte Träume weben.

Jean Paul
 

http://www.etsy.com/treasury/Mjg1MTA3Nzh8MjcyMTQyNDE4MQ/colorful-i?index=6



Entwirf deinen Reiseplan im Großen 

und laß dich im einzelnen von der bunten Stunde treiben.
Kurt Tucholsky 

So am Grünen, so am Bunten kräftigt sich ein reiner Sinn.
Johann Wolfgang von Goethe

Bunt ist meine Lieblingsfarbe
Walter Gropius 



-----------------------------------------------------------------------

Eine weitere kunterbunte Treasury finden Sie hier:
http://ideenreich-berlin.blogspot.de/2013/02/bunt-ist-meine-lieblingsfarbe.html
 

Sonntag, 17. Februar 2013

Glück ist ein Schmetterling



Happiness is a butterfly
 

which when pursued,
is always just beyond your grasp.

But which, if you will sit down quietly,
may alight upon you.


Das Glück ist wie ein Schmetterling

Wenn wir es jagen,
vermögen wir es nicht zu fangen.

Aber wenn wir ganz ruhig innehalten,
dann lässt es sich auf uns nieder.


Nathaniel Hawthorne (1804-1864)






Freiheit macht selbst
aus Raupen Schmetterlinge

Henrik Ibsen (1828-1906). Aus: Die Komödie der Liebe


Und auch mir, der ich dem Leben gut bin, scheinen Schmetterlinge und Seifenblasen und was ihrer Art unter Menschen ist, am meisten vom Glücke zu wissen.

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900). Aus: Also sprach Zarathustra


Schmetterlingslied

Es blühen die Blumen in buntem Schein,
Sie laden zum Flattern und Kosen uns ein.
So lieblich ihr Duft
So linde die Luft.
Vergessen ist gestern,
Und morgen ist weit
Laßt heut uns genießen
Die goldene Zeit.

Es duften die Blumen und blühen so bunt,
Und jede Blüth' ist ein rosiger Mund.
Wir flattern im Wind
Und küssen geschwind.
Vergessen ist gestern,
Und morgen ist weit.
Laßt heut uns genießen
Die goldene Zeit.


Heinrich Seidel (1842-1906)

Samstag, 16. Februar 2013

Herzensangelegenheiten


http://www.etsy.com/treasury/Mjg1MTA3Nzh8MjcyMzgxMzE2Mg/heart-to-heart?index=54





On ne voit bien qu'avec le cœur. L'essentiel est invisible pour les yeux.
 

One sees clearly only with the heart. What is essential is invisible to the eye.
 
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Antoine de Saint-Exupéry (1900–1944): Le petit prince / the little prince / Der kleine Prinz


Freitag, 15. Februar 2013

Gelb ist das Gefühl von sonnenwarmen Steinen



"Sie verkaufen hier Blumen. Gelbe, blaue..." - "Was ist Gelb?" - "Gelb? Gelb ist, äh... Gelb ist das Gefühl von sonnenwarmen Steinen." - "Jemand hat mir gesagt, Gelb ist der Klang einer Querflöte." - "Nein. Sonnenwarme Steine." - "Pflastersteine?" - "Kieselsteine."
 

Aus: Erbsen auf halb 6 (die wunderbare Geschichte einer blinden Liebe)


http://www.etsy.com/treasury/Mjg1MTA3Nzh8MjcyMTI1MDM4Mw/yellow?index=43


„Gelb ist das Ausstrahlende.“
Rudolf Steiner (1861-1925), österreichischer Anthroposoph

„So ist es der Erfahrung gemäß, daß das Gelbe einen durchaus warmen und behaglichen Eindruck mache. Das Auge wird erfreut, das Herz ausgedehnt, das Gemüt erheitert, eine unmittelbare Wärme scheint uns anzuwehen.“
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), deutscher Dichter

Es gibt den Maler, der aus der Sonne einen gelben Fleck macht, aber es gibt auch den, der mit Überlegung und Geschick aus einem gelben Fleck eine Sonne macht.
Pablo Picasso (1881-1973), spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer

Andererseits das Gelb, wenn es direkt betrachtet wird, beunruhigt den Menschen, sticht, regt ihn auf und zeigt den Charakter der in der Farbe ausgedrückten Gewalt, die schließlich frech und aufdringlich auf das Gemüt wirkt. Diese Eigenschaft des Gelb kann zu einer dem Auge und dem Gemüt unerträglichen Kraft und Höhe gebracht werden. Bei dieser Erhöhung klingt es wie eine immer lauter geblasene scharfe Trompete.
Wassily Kandinsky (1866-1944), russischer Maler, Grafiker und Kunsttheoretiker


 

Mittwoch, 13. Februar 2013

Tanzt die Orange...


Tanzt die Orange. Wer kann sie vergessen,
wie sie, ertrinkend in sich, sich wehrt
wider ihr Süßsein. Ihr habt sie besessen.
Sie hat sich köstlich zu euch bekehrt.
Tanzt die Orange.
 

Rainer Maria Rilke, Sonette an Orpheus 1. Teil, XV






Es schwellt der Orange benebelnder Duft
Fast heimlich herbei und berauscht meinen Sinn,
Es kühlt stiller Lorbeer die windliebe Luft,
Und Myrten enthaucht es, kaum merkbar: ich bin!"

Theodor Däubler, Das Nordlicht

„Ein freundliches Steingrau“ (Loriot: Ödipussi)


Dr. K: "... Und Herr Blöhmann, Ihre Lieblingsfarbe?"
Hr. Blöhmann: "Grau ... aber nicht so grau ... mehr grüngrau ... ins Bräunliche. Eine Art Braungrau ... mit Grün ... ein Braungrüngrau ..."
Dr. K: (notiert) "Braungrüngrau ..."
Hr. Blöhmann: "Es schadet auch nichts, wenn es ein bißchen ins Bläuliche hinüberspielt, Hauptsache, es ist grau ..."
Dr. K: (notierend) "Danke..."
Hr. Blöhmann: "... Braungrau ..."
Dr. K: "Vielen Dank, Herr Blöhmann ..."
Hr. Blöhmann: "Etwas Rot könnte auch anklingen ..."
Dr. K: "Das genügt, Herr Blöhmann!"
Hr. Blöhmann: "Ein Braunrot ... im ganzen Grau ..."
Dr. K: "Jaja ..."
Hr. Blöhmann: "Also ein grünlich-blaues ... Rot-braun-Grau"

Loriot: Eheberatung







Neutrales Grau ist eine charakterlose, indifferente Nichtfarbe und ist sehr leicht beeinflussbar durch Ton- und Farbkontraste. Es ist stumm, aber leicht erregbar zu herrlichen Tönen. 
Johannes Itten (1888-1967), schweizer Maler, Kunsttheoretiker und Kunstpädagoge
 

Solange man nicht ein Grau gemalt hat,
ist man kein Maler. 
Paul Cézanne (1839-1906), französischer Maler.


Sonntag, 3. Februar 2013

Bunt ist meine Lieblingsfarbe


KunterBUNT und farbenfroh:






Bunt ist meine Lieblingsfarbe
Walter Gropius (1883 – 1969)

Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück;
es kommt nicht darauf an, wie lang es ist,
sondern wie bunt.
Lucius Annaeus Seneca (etwa 1 – 65 n. Chr.)




-----------------------------------------------------------------------

Eine weitere kunterbunte Treasury finden Sie hier:
http://ideenreich-berlin.blogspot.de/2013/02/weil-bunt-einfach-sooo-schon-ist.html


---

dreams in PASTEL


PASTELL - Töne in all ihrer Vielfalt: